coffeelove
Rastlos.

Zwei Nächte hab ich nicht geschlafen. Ein paar unruhige Stunden, in einem zu harten Bett, ohne seinen Atem in meinem Nacken, sonst nur Alkohol, sonst nur Suche nach Wachheit oder Schlaf oder einem kleinen Moment Amusement.

Ich fühle mich kaum, hinter all dem Lachen, den Blicken und den einstudierten Sätzen, die ich solange auswendig gelernt habe, bis ich sie selbst zu glauben begann. "Das hier bin nun ich."

Die Sehnsucht nach Normalität wächst. Mal ins Kino, mal auf die Couch, seltener Tanzen im Regen und Schnee. Und gleichzeitig grinst meine innere Steppenwölfin, fletscht ihre Zähne und lauert auf ihren großen Moment. Wenn ich alles um mich herum zerschlage und wieder bereit bin, die Kontrolle völlig zu verlieren.

Es ist zu viel Gefühl, das keinen Platz hat, keine Worte findet. Es ist so viel Gefühl, dass die Chance auf Ruhe wie die Chance auf Glück weit fort rückt.

Noch immer vermisse ich ihn jeden Tag wenigstens eine Sekunde.
20.1.16 19:51
 
Letzte Einträge: Der Sommer geht zu Ende..., Ich wünsche mir manchmal., Kalte Asche., Wenn man das Glück gefunden hat.


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(21.1.16 15:04)
du erinnerst mich an jemanden, mit dem ich gerne schrieb als ich selbst noch auf myblog war. einen lieben gruß! ♥

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Kaffee.
Löffel.
Milch.
Zucker.
Bohnen.
Süßstoff.
Kaffeesatz.
coffee.to.go.
Gratis bloggen bei
myblog.de