coffeelove
Fassung bewahren.

Ich habe in den letzten Monaten oft darüber nachgedacht. Und ich habe viel Zeit damit verbracht, die Fassung zu bewahren. An meinem Schreibtisch bei der Arbeit. In unserer 140 qm Wohnung, drei Tage bevor wir sie geräumt haben mussten. Auf seiner Couch.

Fassung bewahren.

Die Gefühle nicht ungefiltert herauslassen. Nicht schreien, nicht weinen, kein Hochzeitsporzellan auf den Steinboden werfen. Niemanden sehen lassen, wie es sich anfühlt, nach 10 Jahren alle Träume zu begraben und vor dem Nichts zu stehen. Die Angst nicht gewinnen lassen. Die Angst niemals gewinnen lassen.

Fassung bewahren.

Es ist eine hohle Floskel. Es ist der Lidstrich auf den rotgeweinten Augen. Es ist die alte steinerne Fassade, es sind die Mauern, die ich dachte, längst eingerissen zu haben.

Ich habe die Fassung bewahrt.
Ich war so mutig wie noch nie.
Ich habe mich sogar getraut, mich völlig neu zu verlieben.

Aber heute Nacht bröckelt die Fassade.
Die Schatten sind lang und aus Ungeheuern.
Und an keiner Ecke wartet kein Schlaf.
15.10.19 01:28
 
Letzte Einträge: Rastlos., Kalte Asche., Wenn man das Glück gefunden hat.


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Kaffee.
Löffel.
Milch.
Zucker.
Bohnen.
Süßstoff.
Kaffeesatz.
coffee.to.go.
Gratis bloggen bei
myblog.de